News

12.05.2012 – Global Ghetto Anthems: Lazer Sword (US), Evian Christ (UK), La Vie C’est Facile (CH)

12.05.2012 — Südpol Club.
Presented by Korsett, B-Sides and Südpol

Lazer Sword, das sind Bryant Rutledge (Low Limit) und Antaeus Roy (Lando Kal). Nach zahlreichen Remix-Arbeiten, Mixtapes und Singles hat das Duo 2010 ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlicht. Die darauf folgenden Live-Auftritte müssen Eindruck gemacht haben: Modeselektor hat das Duo für das hauseigene Monkeytown-Label verpflichtet wo denn jetzt auch der Zweitling „Memory“ erscheint. Auch mit dem neuen Material dürfte die Live-Show der beiden Amerikaner wiederum keinen Stein auf dem anderen lassen und so dürften die Wände im Südpol-Club auch an diesem Abend zittern.

Als weiterer „very special Guest“ konnte in Zusammenarbeit mit dem Luzerner B-Sides Festival der junge englische Producer Evian Christ verpflichtet werden. Dieser hat mit 6 auf Youtube veröffentlichten Tracks Ende letzten Jahres für einen Wirbelsturm in der Blogosphäre gesorgt. Die ganze Netzgemeinde fragte sich, wer hinter dem Pseudonym stecken könnte, unter welchem die innovativsten und interessantesten Tracks der letzten Monate veröffentlicht wurden. Inzwischen ist klar: Joshua Leary, zweiundzwanzigjährig, ist der Urheber. Demnächst folgt auf Tri Angle seine offizielle Debüt-EP, nachdem die zuerst auf Youtube aufgetauchten Tracks ebenfalls auf dem Label noch einmal veröffentlicht worden sind.

Zusätzlich zu den beiden internationalen Gästen sind La Vie C’est Facile (CH) als Support geladen, gehostet wird der Abend wie üblich von den Hood Regulators, Suffix und den Schwarzmalern.